Fish´n Blues Special

 

 

Stadtteiltreff: 17.00 Uhr
Fisch: 19.30 Uhr


 


Musik: 20.30 Uhr
Eintritt frei


 

leonie singt

[Lofipopfolk || Muc]

Leonie Felle ist Fotografin und Künstlerin. Unter dem Namen Leonie singt macht sie wunderschöne Musik. Dies ist ihr Debütalbum. Produziert hat es Andreas Staebler (aka G.Rag).

Mit dem Liederschreiben bagann Leonie Felle 2004, als sie an der Münchner Kunstakademie studierte. Der Song “Es ist ja noch nicht aller Tage Abend” entstammt aus dieser Zeit. 2005 dann die erste Musik-Performance im Rahmen der Ausstellung high society mit dem Stück “HEY Klaus!”. Weitere Performances folgen, immer öfter verbindet Leonie die Musik mit ihrer Kunst: zu Fotografien tauchen Melodien auf, in Objekten Sound, die Bühne wird Installation ( “in the graveyard” 2008). Bis dahin tritt Leonie ausschließlich solo auf

2009 erster gemeinsamer Auftritt mit Sascha Schwegeler (G.Rag y los Hermanos Patchekos, Landlergschwister, NoNoYesNo) am Schlagzeug und Hagen Keller an Akkordeon und Gitarre im Atelier von Margit Memminger.

Es folgen weitere gemeinsame Auftritte, hauptsächlich in Galerien und bei Ausstellungen. 2011 kommt Bassist Jakob Egenrieder dazu. Die Besetzung von Leonie singt ist komplett. Es folgen Konzerte außerhalb der Kunstwelt: Beispielsweise mit G.Rag y los Hermanos Patchekos in der Münchner Kranhalle.

Andreas Staebler (aka G.Rag), Bandleader der Hermanos Patchekos und der Landlergschwister ist schon lange Fan von Leonie und ihrer Band und entschließt sich kurzerhand das Debütalbum aufzunehmen. Live und mit mobilem Studio in Leonies und Hagens Musikzimmer. Kleiner Aufwand, große Wirkung. Die Songs, die alle aus Leonies Feder stammen, klingen durch ihre Reduziertheit intim und passen so zu den sehr persönlichen Geschichten, die Leonie erzählt.

 

 
February 14
Queerthing
February 16
Gurdan Thomas