PALOMA LIROLA

 

Kneipe: 17:00 Uhr
Essen: 19:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt frei


 

PALOMA LIROLA

 

Ihr Name ist Paloma Lirola und sie bezeichnet sich selbst als “Kultur-Agitatorin”, ein Titel, den sie, wie sie eingestehen muss, sich kurz nach ihrer Ankunft in Deutschland selbst aus dem Ärmel schütteln musste, als sie feststellte, wie wichtig es ist den eigenen Qualitäten einen Namen geben zu können. Seit über 5 Jahren installierte sie sich und ihre operatives Umfeld in Berlin und glaubt seitdem die Lösung gefunden zu haben im Kampf gegen die Kälte im Winter, gegen die Probleme die sich aus den kulturellen Unterschieden ergeben und das Erlernen der deutschen Sprache: den Humor.

Paloma Lirola ist dreiundsoundsoviel Jahre alt und mehr als 10 davon hat sie auf der Bühne verbracht. Alles begann mit einem schüchternen Stimmchen begleitet von einer Bluesband in ihrer Wahlheimat Málaga. Heute ist sie Leadsängerin der Swing & Cabaret-Band “Whatever Rita wants”, koproduziert ein Copla-Projekt mit klassischen sowie eigenen Liedern, schreibt Artikel und arbeitet als Moderatorin und Komödiantin.

Es wird angenommen dass der Witz sie schon immer begleitet hat, aber sie musste erst nach Berlin kommen damit sich das humoristische Vermögen vollends entfalten konnte. Sicherlich entstand er als Gegenentwurf zum Grau des Alltags oder der stereotypen Gleichheit seiner Vertreter. Trotz oder gerade wegen all diesem, besteht Paola darauf diese Stadt von ganzem Herzen zu lieben. „Wenn ich nicht hier gewesen wäre, wären nicht all das Intensive geschehen, was mir in meinem Leben bisher widerfahren ist, und das war einiges und einiges sehr Schönes.“

Eine dieser Sachen war es die Co-Organisation des jährlich stattfindenden Events “Noches de Comedia: Winterdiversión” zu übernehmen, ein Wettbewerb von Amateur-Monologen der sich an ein spanischsprachiges Publikum in Berlin richtet und es damit gleichzeitig auch präsentiert. Die zwei Ausgaben die es davon bisher gab, konnten sich vor Besucherandrang kaum retten und haben sehr gute Kritiken bekommen. Das zeugt von dem großen Bedürfnis, das wir alle haben, uns zu einem großen gemeinsam Gelächter zusammenzufinden während wir uns mit einem komplett unbekannten Menschen identifizieren, der uns mit Humor verpackt einige Wahrheiten ins Gesicht schleudert, die wir uns anders vermutlich eher ungern anhören würden. Wie z.B. diese: „Das Leben ist zu kurz um Deutsch zu lernen“. Da Paloma diesen an eine spanischsprachige Gemeinde gerichteten Humor nicht nur auf Berlin beschränken möchte, organisiert sie gerade eine Tour durch verschiedene deutsche Städte in der sie ihre Solo-Show „Desde Berlín con humor” (From Berlin With Humor) präsentiert; eine Fusion aus Stand Up Comedy mit Kabarett und einem Spritzer Clown-Show.

In dem Stück wird natürlich auch ein Eckchen reserviert sein für die Musik, in diesem Fall das neue, von ihr selbst entwickelte Genre der „Berliner Copla“. In ihrem ersten Song, “Mi invisibilidad” (Meine Unsichtbarkeit), verarbeitet sie auf humoristische Weise das Gefühl der Verzweiflung, welches uns alle von Zeit zu Zeit überkommt in den Momenten wenn wir frustriert sind, weil wir denken niemals in angemessener Weise die Teutonensprache verstehen zu können.

www.palomalirola.com