Rah Rah

 

Kneipe: 17:00 Uhr
Essen: 19:00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: 8 Euro


Rah Rah

 

2007 als Trio gegründet, entwickelte die Power-Pop-Formation Rah Rah in den zurückliegenden Jahren einen im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Sound („Best New Canadian Band“ in 2009), der gelegentlich auch mit elektronischen Einflüssen flirtet und mit mehrstimmigen Refrains auftrumpft. Dass der Titel ihres 2008 erschienenen Debütalbums „Going Steady“ dabei mehr als bezeichnend für ihr rückblickend unermüdliches musikalisches Voranschreiten sein würde, ahnte die Band damals nicht. Mittlerweile liegt das letzte Album unserer instrumentell vielseitig begabten Kanadier aus Regina etwas zurück. „The Poet’s Dead„ hat es sich in 2013 gemütlich gemacht, doch live aufgespielt wurde natürlich in der Zwischenzeit trotzdem: Erin Passmore, Marshall Burns, Kristina Hedlund, Erins Bruder Joel und Jeff Romanyk waren unter anderem zu Gast auf dem Reeperbahn Festival (2013), sowie auf dem Orange Blossom Festival (2014) und dem Immergut Festival (2014). Im Dezember des letzten Jahres folgte dann
neues Material. Wir erinnern uns: Kurz vor Weihnachten kredenzten wir die appetitanregende Single ‚Good Winter‘. Während dieser saisonale Gute-Laune-Streich leichtfüßig in die Ohren ging und sich die Radiosender an der fortwährenden Rotation der Scheibe erfreuten, werkelte man bereits eifrig an der nächsten Langspielplatte. Sie trägt den leuchtenden Namen „Vessels“. Dabei haben natürlich auch ‚Good Winter‘ und ‚Chip Off The Heart’ ihren Platz darauf gefunden. Produziert wurde das nunmehr vierte Album der 5-köpfigen Band wie bereits sein Vorgänger von Gus Van Go und Werner F (Said The Whale, Hollerado, The Trews). Herausgekommen ist dabei einmal mehr vereinnahmender und energetischer Power-Pop.

 


Dear Rouge

 
December 12
Volxtanz
December 16
FISH´N´BLUES