Back to All Events

#8 NOISE MOBILITY FESTIVAL

 

Beginn: 14:00 Uhr
 

 

 

Experimentelle Rockmusik, Performance-Kunst, Ausstellungen, DIY-Flohmarkt:

Vom 19 bis 21. Mai 2018 ist die Münchner Glockenbachwerkstatt erneut das Zentrum der europäischen Underground-Szene. Als Kunst-Plattform jenseits des Mainstream zeigen Künstler*innen unterschiedlichster Richtungen auf dem Noise Mobility Festival wie facettenreich die europäische Subkultur ist.

DO IT YOURSELF, DO IT TOGETHER – das Festival europäischer Subkultur

 

DIY-Flohmarkt

Ab 15 Uhr im Garten, Café und Foyer

30739910_1538324999599251_4251982881049542656_n.jpg

Dieser offene Markt von und für Münchener Musikschaffende bietet die Möglichkeit, sich zu präsentieren, direkt mit den Gästen des Festivals in Kontakt zu treten, Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen zu bilden.

 

 

Ausstellung 

“The journey is the reward” by Iris Špringer

30706100_1538325732932511_3091975200095338496_n.jpg

In ihrem künstlerischen Schaffen kombiniert Iris Špringer verschiedene Techniken und bringt sie in Fotocollagen, Zeichnungen, Skizzen, Illustrationen und Malereien zur Verschmelzung. Kraftvolles Kolorit scheint sowohl ihre Bilder als auch ihr Lebensweg zu dominieren. Als Motive setzt sie persönliche Erinnerungen und prägende Ereignisse ihres Lebens ein und inszeniert diese in intimen und doch für den Betrachter, zugänglichen Bildern. Innerhalb des Noise Mobility Festivals stellt sie eine Auswahl ihrer Photocollagen aus, in denen sie die Freundschaft, die Liebe sowie ihr eigenes Wachsen feiert! Vergangenheit und Gegenwart treffen aufeinander, bilden Parallelwelten und erzählen Geschichten, die ihre Wünsche, Vorstellungen und Träume festhalten. Eine unendliche Suche nach der eigenen Identität. The journey is the reward.

 

Iris Springer wurde 1977 in Sarajevo (B & H) geboren. In den Wirren des Krieges gelang es ihr aus ihrer Heimat nach München zu flüchten. Nach dem Fachabitur (1998) kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück und studiert dort an der Akademie der Bildenden Künste. Nach dem Erlangen des Diploms als Produkt- Designerin verschlägt es sie, wie durch Zufall, wieder nach München zurück, wo sie seit 2008 lebt und arbeitet.

 

20Uhr Performance

 

"Formation OTZO"

Basti und Teddie kennen sich seit knapp 20 Jahren, machen aber erst seit kurzem Musik miteinander: Trashige Drumcomputersounds, Samples, Synth-Flächen werden untermalt und zusammengehalten von Bass-Lines, die mal afrikanisch, mal dubbig, mal Rock´n Roll, mal jazzig sind und auch mal von Bastis Geige. Weil's Spaß macht

 

21Uhr Konzert

 

The New Colossus (Regensburg)

What makes good songwriting? Following your own path instead of trying to copy what has been done way to many times before! The New Colossus - that’s four guys who have grown up listening to different genres from Classical Music to Metal, but have found common ground in Postrock. The poem on the statue of liberty already spoke of that kind of freedom and we try to incorporate that into our songs. Some parts will drift you into different spheres while others will lead to excessive rhythmical head-banging - always revolving around the numerous musical influences of each band member. On our journey we already got to play on stages like the Backstage, Ampere and Feierwerk in Munich or the Alte Mälzerei in Regensburg and many more! We included a demo recording of our current set to give you an impression of our musical bandwidth. Surely you will enjoy it as much as we do and we are looking forward to hear from you!

 

We Too , Will Fade (München)

We overheard an elderly couple regret their love over late Sunday afternoon coffee. Thus, we decided to portray strength of love, despair of loss and ties holding us together before, like this flame, we too will fade.

 

Appalaches (Montreal, Canada)
"One guitarist anchors a rock band's sound. Two guitarists open space for the second to grow and expand a limited foundation, allowing for more freedom and experimentation. But the addition of a third guitarist makes a band really interesting - crazy, cataclysmic, soul-shaking interesting. Montréal, Canada's Appalaches are one such band, and their work are more like anguished rock symphonies than songs. Imagine a sledgehammer tearing through the decrepit walls of a derelict building. Each piece is a face-melting emotional journey with defined compositional movements. Appalaches will destroy you on Monday May 21st at the Noise Mobility Festival in München." bandcamp


 

After hour ab 01.00 - 3.00 Uhr mit MajMusicalMonday DJ_ TEAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Earlier Event: May 20
#8 NOISE MOBILITY FESTIVAL
Later Event: May 22
Embryo / Ambiosonics