Benefizabend zugunsten der Bahnhofsmission München

 

Stadtteiltreff: 17:00 Uhr
Essen: 19:00 Uhr
Einlass: 19:30  Uhr
Konzert: 20:00
Eintritt: VVK: 5 € AK: 7€


May The Tempest

Seit ihrer Gründung 2014 mischt die fünfköpfige Band MAY THE TEMPEST aus München die lokale Metalszene auf.

Wenn Franken auf Oberbayern trifft, kommt Erstaunliches dabei heraus: energiegeladener Metalcore/Post-Hardcore! Kräftige Shouts wechseln sich mit massiven Breakdowns und melodischen Refrains ab und ergeben eine dynamische Mischung, die auf der Bühne Explosionspotential entwickelt.

Doch die fünf Jungs Philipp (Shouts), Andi (Gitarre), Jonas (Gitarre, Clean Vocals), Lukas (Bass) und Patrick (Drums) geben nicht nur auf der Bühne richtig Gas, sondern auch im Studio. Ihre erste EP "Siren" wurde am 23. Oktober 2015 veröffentlicht.


Chasing For Glory

Chasing for Glory aus Straubing und Regensburg gründete sich im Jahre 2006 aus den beiden Bands "Colorbone" und "hawaiian baby wood rose". Schlagzeuger #eins war nach kurzer Zeit verschlissen, doch die Lücke wurde mit Marv hinter den Kesseln schnell wieder besetzt. Ihr erstes Studioalbum „Rookie“ kam 2010 auf den Markt. Als Quartett tourte "CFG" durchs ganze Land, über die Grenzen hinaus und wieder zurück. Ein kurzer Ausflug ins Studio bescherte 2014 die B-Side EP „Defend your Heart“. Anfang 2015 entschieden sich Josè, Manolo und Marv von nun an zu dritt die Punkrock Szene in frischem, befreitem Gewand aufzumischen. Im Mai 2015 gingen die drei ins Studio, um ihre dritte offizielle Platte „Awake“ (release 26.02.2016) mit vorantreibendem, eingängigem, in US-Manier arrangiertem Punk Rock zu füllen. Wenn Chasing for Glory ihre Power ins Publikum entlädt gibt es kein zurück...


Rehab Paranoise

Die alternative Rock Band aus München verbindet dreckigen post Grunge mit stark tanzbaren Elementen ohne das Gefühl der emotionalen Texte zu verlieren.

In einer Zeit, geprägt von Indie-sounds und Elektropop, versuchen sich Rehab Paranoise auf das Ursprüngliche des Rocks zu konzentrieren.
Das heisst „Verse-Chorus-Verse“

Ohne unnötige Schnörkel und Synthesizer bestechen sie durch melodische Strophen und Refrains die man nicht mehr so schnell aus den Ohren bekommt.