BROKOF

 

Kneipe: 17:00 Uhr
Essen: 19:00 Uhr
Konzert: 21.00 Uhr
Eintritt: 7,50 €, AK 8 €


BROKOF

 

„I was sitting out on my balcony staring down at my naked feet. I guess I'm not so bright, no I don't shine no light.“ So lauten die ersten Textzeilen des zweiten Albums Side By Side der Berliner Band BROKOF. Das räumliche halb draußen, halb drinnen ist die passende Verortung dieser Band, bewegt sich ihre Musik doch zwischen Selbstreflexion und Weltbeobachtung. Teilnahme und Rückzug. Mitmachen und draufschauen. Hier sprechen Zeitgenossen, die hin und hergerissen sind zwischen den urbanen Aktivitäten und Versuchungen, und dem gleichzeitigen Nachdenken und Nachfühlen von Lebenskonzepten und Befindlichkeiten. BROKOF liefern den Soundtrack für eine Generation der Bedenkenträger zwischen Ratlosigkeit und Aufbruch, singen mit einer schönen, ernsten Traurigkeit und manchmal auch Wut in der Stimme von den permanenten Verlusten, die passieren, wenn man sich bewegt und über das, was mann gewinnt, wenn nichts mehr zu erwarten ist. Der intime, authentische Ton kann die Songs der Band zu guten Freunden werden lassen. Ein freundlicher, mal rockender, mal munter trabender Beat liefert den lebensbejahenden Grundrhythmus, und unaufgeregt thematisiert Songwriter und Namensgeber der Band Fabian Brokof Themen, die ihn stellvertretend für viele umtreiben. Wo ist mein Platz in einer immer unsicherer werdenden Welt, wie durchbreche ich die Mauern aus Gleichgültigkeit, wie entsteht Verbindlichkeit zwischen den Menschen und wie komme ich meinem Traum von einer gelebten Liebe nah? Fern von Zynismus und mit Gespür für die kleinen und größeren Hindernisse stellt er sich den Fragen und erlaubt keine einfachen Antworten.

 

 

BROKOF das sind Fabian Brokof (Gesang, Gitarre), Arne Bergner (Gitarre, Klavier), Rocco Weise (Bass) und seit Dezember 2012 Puya Shoary (Schlagzeug). Sorry Gilberto vs. Brokof hieß die erste Veröffentlichung auf dem eigenen Label Goldrausch Records, eine
Split EP mit der befreundeten Band Sorry Gilberto (Berlin). 2010 folgte zunächst mit A/B eine weitere EP als 10 Inch Vinyl und wenig später dann im Oktober das Debütalbum Softly, Softly, Catchee Monkey. 2012 erschien mit Side By Side das zweite Album der Band. Momentan arbeiten BROKOF am dritten Studioalbum.

 

www.brokof.net

www.facebook.com/brokof

 

 

 
October 19
FISH´N BLUES
October 21
Freitags DingDong