Lange Nacht der Musik

 

 

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 15 €


 

Was passiert wenn PolkaPunkBeat auf GypsieSingerSongwriterBlues trifft? RED MANHOLE aus Würzburg und ihre Münchner Freunde AUNTUN OPIC BAND starten einen Community-Gig in der Glockenbachwerkstatt. Musikalisch darf man an diesem Abend wohl so Einiges erwarten:die Bühne ist eine Kommune! Jeder spielt mit Jedem!

RED MANHOLE

 

Schriller PolkaPunkBeat, der direkt ins Wurzelchakra geht! Es klingt als wurden EAV und Rammstein gemeinsam in einem osteuropaischen Hochzeitsstadel musizieren. Sie nennen sich RED MANHOLE und nehmen fur sich in Anspruch, das großte Trio der Welt zu sein. Denn Pianoman Nilz, Sven am Sax/Synth und Schlagzeuger Aggi werden stets von Fred, dem imaginaren weißen Hund im schwarzen Smoking begleitet. Der entstieg eines Nachts, so erzahlen es die drei, einem roten Gulli und trallerte unbekummert vor sich hin. Die nachtliche Begegnung fuhrte zum Bandnamen und inspirierte Nilz und Sven zu ihrem ersten Song. Hund Fred stellt seitdem auch das einpragsame Logo der Band dar und ist immer dabei. Das ist nun schon drei Jahre her. RED MANHOLE haben bereits mit dem Debut „Liebe Gibt's Doch Uberall“ die deutschen Festivalbuhnen zum Kochen gebracht und mit dem aktuellen Album „Neue Schuhe“ kraftig nachgelegt.

Die Band spielt in ausgewahlten Clubs und auf Festivals quer durch die Republik (Tourdaten auf www.redmanhole.de) und startet zwischendurch spontane Guerilla-Aktionen auf der Straße oder bei Wohnzimmerkonzerten. Außergewohnlich, mitreißend, kantig und schrag. Erlaubt ist, was gefallt!


Antun Opic Band

 

Antun Opic liebt das Theater und dies schlägt sich in seiner Musik nieder. Sobald er auf der Bühne steht, schlüpft er in verschiedene Rollen, die er mal an sperrige Figuren wie Tom Waits anlegt, mal an einen emotional ergriffenen David Gray. Dabei changiert seine Musik ungewöhnlich zwischen Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop.Die Gitarre romantisiert mal mitreißend wie Django Reinhardt, mal hingebungsvoll wie Paco de Lucia. Sie ist mal leidenschaftlicher Gypsy, mal feuriger Flamenco, und dann wieder gemahnt sie an die Afrika-Adaptionen eines Paul Simon. Mit seinem Debut-Album „No Offense“ (2013) konnte er Kritiker wie Publikum begeistern. Er folgte einer Einladung der BBC nach Leeds (UK), spielte einen Showcase in London und wurde bei FolkRadioUK zum „Artitst of the month“. Zu diesem Anlass erschien eine exklusive LIVE-Session. 2014 und 2015 spielte er über 120 Konzerte in Italien, Deutschland, der Schweiz und England - solo oder in verschieden Konstellationen einer stetig wachsenden Schar hervorragender Musiker.

2015 wurde die Antun Opic Band zum MONTREUX JAZZ FESTIVAL eingeladen


FOLK JAM SESSION

[Im Café]

Klezmer trifft bayrische Volksmusik, Balkan auf Skandinavien, irische auf arabische Musik-

bei internationalen Folkjamsession sollen sich Musik und Musiker unterschiedlichster Stile in einer offenen Session begegnen, sodass sich das kreative Potential der musikalischen Vielfalt entfalten kann: Stile und Stücke können kennengelernt und gemischt werden, Neues und neue Aspekte im Bekannten, Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdeckt werden, es darf und soll experimentiert werden, innerhalb und über Genregrenzen hinaus.


Aftershow Party mit DJ Chaspa