Am Ende der Straße

 

Stadtteiltreff: 17:00 Uhr
ssen: 19:00
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt frei
 


Am Ende der Straße
 

 

Uwe Müller - acht Jahre obdachlos - hat viele Erfahrungen durchlebt, die Menschen am Rande der Gesellschaft machen. Notlage, Gewalt, Gleichgültigkeit, Justiz und Mittellosigkeit: Wie überlebt er?

In seine Erzählung wird das Märchen vom Wunderlichen Spielmann der Gebrüder Grimm hineingewoben - eine Parallel-Geschichte zu einem hautnah erlebten Lebenslauf eines Obdachlosen.

Zusammen mit Freunden aus dem Haus an der Chiemgaustraße lässt er einen Dialog zwischen der Gesellschaft und ihrem Flüchtling entstehen.

 

Uwe Müller: Erzähler, Flöte, Gitarre

Walter Brenneisen: Keyboard

Klaus Joachim: Vocal, Percussion

Dirk Will: Drums, Vocal

Stephan Lanius: Konzept, Kontrabass

 

In Zusammenarbeit mit dem Haus an der Chiemgaustraße

 

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

und des Bezirks Oberbayern, Aktion Mensch

Eintritt frei, Spenden willkommen