Back to All Events

Glockenbach Wochenschau

 

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt frei



Es werden einige Ausgaben gezeigt.

image003.jpg



Als Gegenpol zu den privatwirtschaftlich organisierten Zeitungs-Medien und den öffentlich rechtlichen Fernseh- und Rundfunkmonopol entstehen in den 70er Jahren allerorts als sogenannte Gegenöffentlichkeit alternative Medienangebote von Bürgerinitiativen und Interessengruppen. Dabei geht es nicht darum, das Rundfunkmonopol durch ein privatwirtschaftliches Modell zu ersetzen, sondern inhaltsorientiert den freien Zugang zu Medien zu ermöglichen. Alle Bestrebungen firmieren unter dem Schlagwort Bürgerbeteiligung. Ab 1978 entstanden im Bürgerhaus Glockenbach Werkstatt München die Glockenbach Wochenschauen, 30 Minuten Videoprogramme, die mehr oder weniger regelmäßig gemeinschaftlich produziert und an festen Terminen öffentlich vorgeführt wurden.


Alternative Medienarbeit in der Glockenbachwerkstatt ab 1977

Ab Juli 1977 konnte die Initiative Glockenbachwerkstatt das Haus in der Blumenstraße 7 übernehmen und renovieren. Eine Betriebserlaubnis wurde im Herbst 1977 erteilt. Alternative Medienarbeit sollte ein wichtiger Bestandteil des Engagements sein. Seit Anfang der 70er Jahre gab es portable Videoanlagen auf einfachem Niveau, mit denen sich ohne große Materialkosten Bewegtbildfilme herstellen ließen. Die Verteilung der Inhalte an Rezipienten konnte nur über Vorführungen in Form traditioneller Wochenschauen erfolgen.

 
Earlier Event: October 23
Fish´n Blues Special
Later Event: October 24
Imwido // Escape the Circle