Back to All Events

Kirsten Achtelik und Eike Sanders: Kulturkampf und Gewissen

Stadtteiltreff: 17:00 Uhr
Essen: 19:00 Uhr




Veranstaltung: 19:00 Uhr
Eintritt: Spende






29.11.18 - Kirsten Achtelik.jpg




Die »Lebensschutz«-Bewegung will in die Offensive: Sie möchte nicht nur die Zugänge zu Schwangerschaftsabbrüchen erschweren, sondern führt auch einen Kulturkampf zur Retraditionalisierung der Geschlechter- und Familienverhältnisse, um christliche Moral und das ärztliche Gewissen.


Damit ist sie Teil eines konservativen bis extrem rechten, in Teilen antidemokratischen, Aufschwungs. Die Autor*innen analysieren in »Kulturkampf und Gewissen. Medizinethische Strategien der ›Lebensschutz‹-Bewegung« (erschienen im März 2018 im Verbrecher Verlag) die neuen medizinethischen Strategien der »Lebensschutz«-Bewegung, ihre Stärken, Schwächen und internen Widersprüche. Damit liefern sie das Material für eine kritische Auseinandersetzung mit den »Lebensschützern« - und die Grundlage für den nötigen Widerstand.



Die Autorinnen Kirsten Achtelik und Eike Sanders werden auf Analysen und Thesen eingehen und diese zur Diskussion stellen.



Einlassvorbehalt: Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.



Veranstaltung von:

firm-Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München, FEIERWERK e.V., Hansastraße 39-41, 81373 München

Antisexistische Aktion München

Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt – München, c/o sub - Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e. V., Müllerstr. 14, 80469 München



 
Earlier Event: November 28
Zwischen Pränataldiagnostik und Feminismus
Later Event: November 30
Groovebox