Sustaining Sounds

dark number

Drums aus der Istanbuler Blues Szene treffen auf marokkanische Darbuka Rhythmen, von der Hitze Griechenlands geprägte Basslinien auf Regensburger Underground Gitarrenriffs. Zusammengeschmolzen in München, Giasing! Die Lieder erzählen meist Geschichten vom täglichen (Über-)Leben. Von Hand geformt und direkt in die Gehörgänge gespült, legt sich Energie frei, die den geneigten Zuhörer durchaus daran erinnern könnte, wie wohlig es doch mal in Muttern´s Bauch war.

EX120

Mit einer brandneuen 5-Song EP melden sich EX120 zurück. Das “Stonerpunk” Trio aus München hat wie immer jede Menge Rock’n’Roll im Gepäck! Ungeschliffen, roh, intensiv mit viel Herz! Rockig bis punkig mit einer Brise Blues und deutschen Texten!

Zoro Cane

Zoro Cane ist ein Garage Rock/Post-Punk Power Trio, das auf seiner musikalischen Reise durch Klang- und Emotionsgalaxien seine Musik immer wieder neu entwickelt. Der Sound von Zoro Cane ist ein Spektrum von eingänglichen Surfgitarren und psychodelischen Melodien durch drehenden Progressiven Takte bis zu harten verzerrten Punk-Rock Riffs, alles mit einer kräftigen Stimme geäußert. Das Zusammenspiel von präzisem Schlagzeug mit dem tiefen Bass-Ton bei wechselnden Rhythmen liefert den einzigartigen Geschmack. Das Ergebnis ist, dass nicht nur jeder Song, sondern auch jeder Sound anders ist als der vorherige. Alle Songs stammen aus der Musik und Ideen des Leadsänger und Gitarristen Zoro Cane. In den Lyrics erzählt Zoro Cane von seinen Emotionen, innerer Unruhe und Eindrücken über die Welt.

BLUTENBRUG – DAWless-Techno

Die Zahlen 808, 909 und 303 bereiten nicht nur dir schlaflose Nächte und Sägezahn ist dein Hobby? Dann hat BLUTENBRUG mit seinem DAWless-Techno straight outta München, Pasing genau das Richtige für deine rave-verwöhnten Ohren. Vitalic trifft auf Daft Punk und Patrick Cowley schaut Giorgio Moroder auf die Finger!

Also drop the Beat und raise the Volume, this is BLUTENBRUG!

Encantada

Band der Woche: undefined
(Foto: William González Baquero)

De Múnich a Buenos Aires: Die 23-jährige Sängerin und Songwriterin Amanda alias “Encantada” ist in München aufgewachsen, hat aber nie den Kontakt zu ihren argentinischen Roots verloren. Ihre Musik in spanischer und englischer Sprache ist geprägt von ihrer natürlichen, beruhigenden Stimme mit einem verträumten und vielseitigen Charakter. Von ihrer Gitarre, die sie überall hin mitnimmt und singt, bis hin zu einer Million Streams auf Spotify: Ihre erste Veröffentlichung “Real” mit ihrem früheren Künstlernamen “Amanda” konnte seit der Veröffentlichung über 1.000.000 Streams erreichen und ist der Beginn einer Reise, die sehr weit führen wird.

HUN

(Foto: Instagram @hunmusic.official)

Die Münchener Künstlerin HUN (24) verzaubert ihre Zuhörer durch ihre soulige, gefühlvolle Stimme gepaart mit ihren tiefgründigen und zum Nachdenken anregenden Texten. In ihren Songs transportiert sie neben dem Gefühl von grenzenloser Freiheit zudem ihre Überzeugung im Schlechtem das Gute zu sehen und sich dadurch selbst stärker zu machen. Schon mit ihrer Teilnahme bei The Voice of Germany im Jahr 2020 konnte sie die Herzen ihrer Zuhörer für sich gewinnen, nun setzt HUN alles auf eine Karte und ist bereit die Musikwelt zu erobern. Begleitet wird sie von Eley Ellmer am Bass und Maximilian Mumme an den Keys, bekannte Gesichter in der Münchener Musikszene.

LUNA Z.

LUNA Z. – Indiepop, deutsche Chansons und englische Balladen aus Luna`s neuem Soloalbum „Aufbruch“ (Keyboard, Flöte, Drumplayback, Gesang)

Nach ihrem Musikstudium Mitbegründerin der Avantgardeband „Sender X“ (neue deutsche Welle), Abmischung des 1. Albums mit Rio Reiser („Ton Steine Scherben“) , in den 90-ern Veröffentlichung mehrerer Instrumentalproduktionen ( new age, trip hop, world music), zahlreiche Bühnenauftritte als Flötistin im In-und Ausland, seit 2019 Produktion eigener Songs für die aktuelle CD „Aufbruch“.

Pnema

Die Liebe zu Melodien von Manos Hadjidakis brachte die Musiker*innen von Pnema im Sommer 2018 zusammen. Musiker*innen mit unterschiedlichen Wurzeln (aus Griechenland, der Türkei und Deutschland), aber einer Gemeinsamkeit: Der Liebe zur Musik, verrückten Rhythmen und dem gemeinsamen Musizieren.

Ihr Repertoire umfasst alte und neue Lieder aus Kleinasien und Griechenland, Melodien welche noch Tage in einem nachklingen und unbedingt tanzbares Repertoire aus dem psychedelischen Süden. Mit Bouzouki, Geige, Bratsche, dem Klang der Darbuka und Bendir, Akkustischen Gitarren, mit teilweise mehrstimmigem Gesang entlocken sie jedem Stück ihren eigenen Charme. Im März 2022 ist ihr erstes Album erschienen: „Traditionelle Lieder aus Griechenland und Kleinasien”, aufgenommen im Mai 2021 im Kafe Kult in München.

Greening the Balkans

Luftsensoren DIY-Workshop*


16:30- 18 Uhr

*Anmeldung erwünscht über
a.sabic@initiativgruppe.de

Filmscreeming & Diskussion