Hero

The Three Blind Mice & leonie singt

The Three Blind Mice sind eine italienische Swamp-Rock-Band, die 2010 in Mailand gegründet wurde. Im selben Jahr veröffentlichten sie ihre erste selbstbetitelte EP und unterschrieben bei dem Berliner Label
Pale Musik. Berlin wurde für Sänger/Gitarrist Manuele Scalia zur zweiten Heimat. Dort knüpfte er erste Kontakte zu einem Teil der alternativen Musikszene West-Berlins aus den 80er Jahren. Vor allem mit Mitgliedern von Einstürzende Neubauten, Die Haut, Crime + The City Solution, Jingo de Lunch, Swans. In dieser Zeit war die Band viel in der Berliner Musikszene unterwegs. Auf persönliche Einladung von Lydia Lunch Mitglied bei BIG SEXY NOISE (ft. Lydia Lunch & Gallon Drunk) wurden The Three Blind Mice als Vorband in Deutschland und Italien.

The Three Blind Mice nahmen zwei Alben im Funkhaus, den ehemaligen DDR-Rundfunkstudios auf.
Early Morning Scum (2012), aufgenommen von Tom Schwoll (Jingo de Lunch/Die Skeptiker) mit dem australischen Schlagzeuger und Percussionisten Chris Hughes (Mick Harvey/These Immortal Souls/Hugo Race). The Chosen One (2016), aufgenommen von Tom Schwoll und produziert von Kristof Hahn (Swans).
Währenddessen tourten sie durch Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Tschechische Republik, Ungarn, Slowenien und Italien.
Aufgrund der C-19 Situation lange verschoben, begannen die Aufnahmen für das neue Album im Juli 2021 in Mailand. Im selben Jahr unterzeichneten sie bei dem schwedischen Label Beluga Records. Day’s Getting Dark, das neue Album der Band, erscheint als CD-Digipack im Mai 2022 und auf Vinyl Ende November 2022.

Der Sound von Three Blind Mice wird oft als cineastisch beschrieben, mit Referenzen auf Morricones Spaghetti-Western, David Lynchs verfremdende Atmosphären und Quentin Tarantinos Tarantinos Pulp.
Post-Punk, Garage, Tex-Mex, Surf-Musik, Alt-Country verschmelzen und umreißen die doppelte Seele der Band: die kalte und industrielle mitteleuropäische und die brennende und wüste amerikanische. Eine Reise am Ende der Nacht durch die amerikanischen Wüsten, die Sümpfe des Südens und den dunklen Himmel über Europa.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie teilten sich die Bühne mit: Lydia Lunch und Gallon Drunk’s Big Sexy Noise, Lydia Lunch Retrovirus, The Jim Jones Revue, The Saints, Hugo Race+Sacri Cuori und Hugo Race Fatalists (ex Nick Cave & the Bad Seeds), Alexander Hacke und Danielle De Picciotto (Einstürzende Neubauten/Crime & The City Solution), Tex Perkins (Beasts of Bourbon), Kid Congo Powers (ex Nick Cave & the Bad Seeds, Cramps, Gun Club), Slim Cessna’s Auto Club, James Leg, Phil Shoenfelt, Les Hommes Sauvages ft. Kristof Hahn (Swans), Jarboe (Swans), Movie Star Junkies

leonie singt

” Es ist noch nicht aller Tage Abend”, singen sie ganz gerne. Ganz genau! Zeit wird´s! Die Münchner Künstlerin Leonie Felle und ihre “Singt”-Band hat ihr Fahrwasser im Folk oder Pop oder LoFi, oder einem anderen blau-grünem Briefkasten eurer Wahl gefunden. Ihre Seemannskapelle “Singt” bearbeitet derweil gelassen und unaufhörlich singende Sägen, ein “Hallo” Akkordeon, noch ne Gitarre, la batteria del Doc & den Uprightbass: il fondamento für Leonie & Leonie singt. Fertig! Das tönt dann ungefähr so: segelnd, leichte Fahrt voraus, auf jeden Fall mal wunderschön, einfach nach Sommer schreiend, oder – Hey, lasst uns bitte mal wieder ein Bild malen. In diesem Sinne: picture this, it`s lofipopfolktunes from Leonie singt! G.Rag

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden